Bild: Zwei Judoka, einer wird den anderen mit Tomoe-nage. Text: Freiwurf! Kostenloses Probetraining. Hier klicken.
3 Medaillen des Turniers (Gold, Silber und Bronze)

Gleiche Punktzahl, aber einen ersten Platz mehr: Wanderpokal geht nach Hennigsdorf

Am 15.05.2011 veranstalteten wir unser diesjähriges Pokalturnier. Von den angeschriebenen Vereinen folgten der Hennigsdorfer Judo Verein e.V. und Menschen in Bewegung e.V. unserer Einladung.

Insgesamt umfasste das Starterfeld diesmal 45 Sportler und Sportlerinnen die in 9 Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ kämpfen mussten. So waren an diesem Sonntag 93 Kämpfe um die Platzierungen in den einzelnen Gruppen auf den zwei Matten zu sehen. Dazu kamen noch viele Freundschaftskämpfe.

Trotzdem nicht alle Sportler im Vorfeld gemeldet waren und diese so nachträglich in die Liste eingetragen werden mussten, gab es beim Wiegen nur eine kurze Verzögerung. So konnten die Kämpfe dann auch gegen 10 Uhr starten.

Abgesehen von der Modifikation von zwei Listen, aufgrund einen falsch eingetragenen Sportlers und dem abgestürtzten Büfett verlief der Kampftag gut.

Neben den Platzierungen in den einzelnen Gruppen gab es noch die Sonderpreise in den Kategorien kürzeste Kampfzeit, beste Technik und jüngster Teilnehmer zu gewinnen.

Die kürzeste Kampfzeit war diesmal 4 Sekunden. Diese Zeit wurde drei mal von zwei Sportlern erreicht. Einmal in der u9 -24kg von einer Sportlerin von Menschen in Bewegung und zwei mal in der u14 -44kg auch von einem Sportler von Menschen in Bewegung.

Der jüngste Teilnehmer war ein vereinsloser Starter aus der u9 -16kg

In der Vereinswertung lagen der Hennigsdorfer Judo Verein und der Spandauer Judo-Club punktgleich auf dem ersten Platz. Da der Hennigsdorfer Judo Verein jedoch einen ersten Platz mehr erkämpft hatte ging der neue Wanderpokal das erste mal an den Hennigsdorfer Judo Verein.

Dank noch einmal an alle Helfer für die Unterstützung und an die Gäste für den Besuch. Dadrauf das wir uns im Herbst wieder sehen für die nächste Runde des Wanderpokals.