Bild: Zwei Judoka, einer wird den anderen mit Tomoe-nage. Text: Freiwurf! Kostenloses Probetraining. Hier klicken.

{phocagallery view=category|categoryid=48|imageid=251|displaydetail=0|float=right}Es ist schon etwas her und viel kann ich leider nicht berichten. Am 12.05.2012 war es so weit, wir hatten wieder die Judoabteilung von Menschen in Bewegung e.V., die Judoabteilung vom Turn- und Sportverein Spandau 1860 e.V. (TSV Spandau 1860), den Hennigsdorfer Judo Verein e.V. und die Berliner Judo Freunde 1951 e.V. zu uns eingeladen.

Der Grund für die Einladung war unser I. Wanderpokalturnier 2012. Insgesamt 121 Teilnehmer folgten dieser Einladung. In insgesamt 29 Alters und Gewichtsklassen wurden die besten Kämpfer gesucht. Diese Gruppen waren wie in den letzten Jahren mit gewichtsnahen Kämpfern besetzt.

Hier ist es wie immer schwer einen Kompromiss zwischen den Gewichtsunterschieden der Kämpfer und der Gruppengröße zu bekommen, die sich direkt auf die Anzahl der Kämpfe auswirkt.

Um die Anzahl der Kämpfe der einzelnen Sportler zu steigern hatten wir auch in diesem Jahr wieder den Wettkampfmodus „Jeder gegen Jeden“, bzw. „Vorgepooltes KO-System“.

Neben den einzelnen Kämpfen gab es noch die Mannschaftswertung in der es um den Wanderpokal ging. Die Mannschaftswertung sicherte sich der TSV Spandau und darf den Wanderpokal nun endgültig behalten.

Ein großer Dank geht an alle die mitgeholfen hatten dieses Turnier zu organisieren und durchzuführen. Vor allem an die, die für unser leibliches Wohl gesorgt hatten.

Wir sehen uns zum Ende des Jahres wieder beim II. Wanderpokalturnier 2012.