Bild: Zwei Judoka, einer wird den anderen mit Tomoe-nage. Text: Freiwurf! Kostenloses Probetraining. Hier klicken.

Das wir in einem Jahr gleich zwei Mitgliederversammlungen abhalten ist ja eher ungewöhnlich. Aber es kann gesagt werden, dass sich alle Unklarheiten geklärt haben.

Die Versammlungen hatten in folgenden Bereichen Neuerungen gebracht. Es wurde nach erfolgreicher Entlastung des alten Vorstandes ein neuer gewählt, die Satzung wurde geändert, um den Anforderungen der Gemeinnützigkeit zu genügen und die Beitragsordnung wurde angepasst.

Wahlen

Nach erfolgreicher Kassenprüfung wurde der Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. Aufgrund von persönlichen Gründen hatten sich einige Vorstandsmitglieder nicht erneut zur Wahl gestellt.

In den Vorstand wurden folgende Personen gewählt:

  • Vorsitzender: Wilfried
  • 2. Vorsitzende: Robert
  • Kassenwart: Florian
  • Kassenprüfer: Frank
  • Sportwart Judo:Wilfried
  • Sportwart Karate: Peter
  • Jugendwart Judo: Robert

Als Jugendvertreter wurde kommissarisch Julian eingesetzt.

Gebürenordnung

Im Bereich der Gebührenordnung wurde beschlossen, dass sich die Beitrage ab dem 1.1.2013 wie folgt verändern:

  • Kinder, Schüler und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres: € 3,00 (alt: 2,50€)
  • Studenten, Arbeits- und Erwerbslose, Rentner: € 4,00 (alt: 3,50€)
  • Erwerbstätige nach Vollendung des 18. Lebensjahres: € 6,00€ (alt: 6,00€)

Die Begründung hierfür sind die ab dem nächsten Jahr gestiegenen Gebühren für die Mitgliedschaft im Judo-Verband Berlin.