Bild: Zwei Judoka, einer wird den anderen mit Tomoe-nage. Text: Freiwurf! Kostenloses Probetraining. Hier klicken.

Am 13.Juni 2009 hatte der Spandauer Judo Club 1951 e.V. fünf Vereine zum Frühlings Wander-Pokal-Turnier 2009 eingeladen. Dieser Einladung sind der Hennigsdorfer Judo Verein e.V. und SV Justitia Berlin e.V. gefolgt.

In 13 Gewichtsklassen kämpften die Sportler der Altersklasse U9/U11 und U15/Frauen um die Medaillen. Dabei gab es viele spannende und faire Kämpfe zu sehen.

Neben der Einzelwertung kämpften die Teilnehmer auch um den Wanderpokal. Jeder Medaillenplatz brachte dem Verein des Sportlers Punkte ein. Sowohl der Hennigsdorfer Judo Verein als auch der Spandauer Judo Club hatten den Wander-Pokal schon zwei mal gewonnen und würden den Pokal mit einem weiteren Sieg endgültig behalten können.

Durch die gute Leistung unserer Sportler und dadurch, dass in jeder Gewichtsklasse unsere Sportler vertreten waren, konnten der Spandauer Judo Club den Pokal gewinnen.

Die kürzeste Kampfzeit von 3 Sekunden wurde von zwei Sportlern erreicht. So besiegten sowohl ein Hennigsdorfer Judoka als auch einer aus dem Spandauer Judo Club ihren Gegner innerhalb dieser kurzen Zeit mit Ippon. Der Zusatzpunkt für die kürzeste Kampfzeit wurde dem Hennigsdorfer Judoka zugesprochen, da er alle seiner 7 Kämpfe mit Ippon gewonnen hatte.

Ein besonderer Dank gehört den Eltern, die sich um das leibliche Wohl aller Besucher gekümmert hatten, sowohl mit den Spenden von Essen und Trinken, als auch mit dem Verkauf am Büfett.

Wir danken allen unseren Besuchern für Ihre Teilnahme und freuen uns auf die nächsten sportlichen Begegnungen.